Frau mit ihrer Tochter, die auf die Sterne zeigt, während sie im Garten liegtFrau mit ihrer Tochter, die auf die Sterne zeigt, während sie im Garten liegt

STIGA und Sommer: Ein perfektes Team!

Von blühenden Blumenbeeten bis hin zur köstlichen Ernte genießen Sie diesen Sommer Ihren Garten in voller Blüte – mit ein wenig Hilfe von STIGA.

Das grüne, grüne Gras

Denken Sie daran, Ihren Rasen mindestens einmal pro Woche zu mähen, wenn Ihr Garten in eine Saison des schnellen Wachstums eintritt. STIGA Frontmäher und Multiclip Mäher sind für das Mulchen gemacht, während STIGA Gartentraktoren maximale Fangleistung bieten.

Der Sommer ist auch die ideale Zeit, um die Welt der STIGA-Accessoires zu entdecken. Für Frontmäher eignet sich der Schlegelmäher perfekt zur Bekämpfung von Gras und Unkraut bis 100cm Höhe – einfach das Gerät vorne an Ihrer Maschine anbringen. Wenn ein sauber gestreifter Rasen eher Ihr Stil ist, rüsten Sie Ihren Gartentraktor mit einer aufsteckbaren Polywalze auf.

Grünes Gras auf einem Rasen
Rekordernte

Der Sommer ist eine arbeitsreiche Zeit für Obst und Gemüse. Wärmeres Wetter bedeutet, dass Sie empfindliche Pflanzen – wie Zucchini, Kürbis und Tomaten – nach einer Woche Abhärten, in vorbereitete Beete bringen können. Für eine regelmäßige Versorgung mit Salatblättern alle 2-3 Wochen neu säen.
Frühkartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch können geerntet werden, wenn ihre Blätter gelb werden. Denken Sie daran, Obstbäume zurückzuschneiden, wenn die Äste überfüllt aussehen.

Gemüsegarten mit Holzpaneelen und wachsenden Paprikapflanzen
Flower fever

Von Rittersporn bis Dahlien kommen im Sommer viele der schönsten Pflanzen im Garten heraus. Neben dem Jäten und Düngen, sind das Abschneiden und Beschneiden wichtige Gartenarbeiten in dieser Saison. Wenn Sie große mehrjährige Pflanzen haben, stützen Sie die Stängel mit Bambusrohren. Helfen Sie Kletterern wie Clematis und Geißblatt, stark zu werden, indem Sie Draht- oder Holzspalieren verwenden.

Vergessen Sie nicht, dass im Sommer auch Unkraut schneller wächst. Schneiden Sie dichte, wilde und trockene Vegetation mit der Freischneider STIGA und dem Zubehör mit 3 ARC-Klingen durch.

Lächelnde Frau, die sich um rote Blumen im Garten kümmert
Alle Kreaturen groß und klein

Verwandeln Sie Ihren Garten mit unseren drei wichtigsten Tipps in ein blühendes Ökosystem:

  1. Schaffen Sie Schutzräume für Insekten, Igel und andere Tiere, indem Sie Hecken, Sträucher und Wildblumenflächen pflanzen.
  2. Lassen Sie einen Teil Ihres Rasens zuwachsen und füllen Sie ihn mit bienenfreundlichen Pflanzen – wenn Sie einen Mähroboter besitzen, verlegen Sie den Draht einfach an der gewünschten Stelle.
  3. Vermeiden Sie das Mähen nach Sonnenuntergang, da dann Igel und andere Kleintiere aktiv sind und nach Nahrung suchen. Prüfen Sie vor dem Mähen immer, ob der Rasen frei ist.
Igel im Gras
Feeling hot, hot, hot!

Schützen Sie Ihren Rasen vor extremer Hitze, indem Sie unsere fünf goldenen Regeln befolgen:

  1. Wählen Sie eine Grassorte, die zu Ihrem lokalen Klima passt – einige Gräser bevorzugen heißeres Wetter.
  2. Erhöhen Sie die Schnitthöhe Ihres Mähers, um sich vor Sonnenbrand zu schützen. Je höher das Gras, desto kälter die Graswurzeln – der empfindlichste Teil der Pflanze.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Bewässerungssystem ordnungsgemäß funktioniert und dass alle Ersatzteile griffbereit sind – das Gießen auch nur für einen Tag auszulassen kann für Ihren Garten gefährlich sein. Denken Sie daran, auch Obst und Gemüse sowie Blumenbeete hydratisiert zu halten.
  4. Gießen Sie Ihren Rasen niemals abends – Grasblätter müssen nachts trocken bleiben, um das Risiko von Parasiten und Krankheiten zu verringern.
  5. Überprüfen Sie Ihren Rasen regelmäßig auf fremdfarbige Kreise oder Schimmel und suchen Sie gegebenenfalls professionellen Rat auf.
Gärtner gießt die Pflanzen mit einer gelben Gießkanne
Mit dem Garten Rechner
findest Du genau das richtige Produkt für Deine Gartengröße
Zoom in dein Grundstück. Durch Klicken oder Tippen ziehst du einen Pfad um deinen Garten, um die Fläche zu messen.