Den Rasen für das erste Mähen der Saison vorbereiten

Ab Februar ist der perfekte Zeitpunkt, um dem Rasen nach der langen Winterpause etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Doch vor dem ersten Rasenschnitt des Jahres ist es wichtig, den Rasen vorzubereiten und alle Hindernisse zu entfernen. Lies unseren Leitfaden zur Pflege deines Rasens und zum Schutz deines Mähers.

Den Weg frei machen

Bevor Du mit dem ersten Mähen beginnst, solltest Du Deinen Rasen auf Steine und andere harte Gegenstände, wie z. B. Tannenzapfen, untersuchen, die Deinen Rasenmäher beschädigen könnten. Wenn Dein Garten von Winterstürmen heimgesucht wurde, solltest Du alle Äste, Stöcke und Zweige entfernen, die Deinen Rasenmäher am Weiterfahren hindern könnten. 

Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich kleine Tiere über den Winter ein Nest in Deinem Garten gebaut haben. Vergewissere Dich also, dass sich in den Bereichen, die Du mähen willst, keine schlafenden Tiere befinden.

So schützt man seinen Rasen

Nutze die Februar-Sonne und warte mit dem Mähen auf einen trockenen Tag. Dann ist es viel einfacher, einen sauberen Schnitt zu erzielen, da die Grashalme aufrecht stehen und beim Mähen nicht so leicht verklumpen. Das Mähen bei rauerem Wetter kann das Gras in eine Schockreaktion versetzen, die es schwächt und anfälliger für Schädlinge macht.

Starte mit einem Rückschnitt

Achte darauf, dass Du nicht mehr als ein Drittel der Grashöhe auf einmal entfernst. Wenn das Gras lang ist, stelle die Schnitthöhe auf die maximal mögliche Höhe ein und verringere die Schnitthöhe bei jedem Mähen schrittweise. So wird sichergestellt, dass das Gras genügend Oberfläche behält, um das Sonnenlicht in den für das Wachstum benötigten Nährstoff umzuwandeln.

 

Vermeide beim ersten Mähvorgang da Molchen. Wenn große Mengen langen Schnittguts auf dem Boden verteilt werden, blockiert dies die Luftzirkulation und behindert die Wasserinfiltration. Beides sind lebenswichtige Prozesse, vor allem zu dieser Jahreszeit, wenn sich das Gras von der rauen Witterung in den Wintermonaten erholt.

Related Articles on Was der Experte sagt
Schütze deinen Rasen, wenn der Winter kommt
Ein Teppich aus weißem Schnee und glitzerndem Reif auf dem Rasen mag hübsch aussehen. Aber das kann ziemlich hart für das Gras darunter sein. Befolge unsere Checkliste zum Schutz deines Rasens bei rauen Wetterbedingungen. Und hilf ihm, nach einem langen Winter wieder zum Leben zu erwachen.
MEHR LESEN
Rasenpflege im Winter

Der Winter naht. Dein Rasen wird in den Winterschlaf gehen. Sehr wahrscheinlich wird er nicht mehr wachsen. Aber natürlich braun oder gelb werden. Was solltest du tun?

MEHR LESEN
Warum das Vertikutieren im Herbst dem Rasen gut tut

Der Rasen wird häufig erst im Frühjahr vertikutiert. Nach den langen Sommertagen kann das Vertikutieren aber auch im Herbst sinnvoll sein, um abgestorbenes Gras, Moos und Verunreinigungen aus dem Garten zu entfernen. Unten erfährst du, wie und warum dies nützlich ist:

MEHR LESEN
Share on Facebook Share on Linkedin
Search engine powered by ElasticSuite
Unser Rasenrechner zur Bestimmung Deiner Rasenfläche
Zeichne die Fläche Deines Rasens auf der Karte ein und wir zeigen Dir unsere besten Produkte für Deine Aufgabe
Zoom in dein Grundstück. Durch Klicken oder Tippen ziehst du einen Pfad um deinen Garten, um die Fläche zu messen.